Projekt UHU #046 – fehlende Konstanz im Golf

Der Schlüssel zu einem guten Golfschwung ist die Wiederholbarkeit. Es geht also darum, eine gewisse Konstanz im Golf zu erreichen. Was meine bisherige Sommersaison angeht, kann ich ein durchwachsenes Zwischenfazit ziehen. Einerseits waren einige gute Dinge dabei, andererseits – naja, Golf halt.

Konstanz im Golf sieht anders aus

Ich möchte ja gerne regelmäßiger unter 100 spielen (den berühmten UHU). Dazu bedarf es auch für mich mehr Konstanz im Golf. Nach der ersten Saisonhälfte lautet der Zwischenstand: Konstanz ist für mich nach wie vor nur eine Stadt am Bodensee.

Aber fangen wir von vorne an. Der Juli hat für mich mit viel Golf angefangen und ist auch so geendet. Direkt am 1. Juli war natürlich der Quietscheentchen Cup 2023 im schönen Golfclub Burgwedel ein absolutes Highlight in meiner Turniersaison. Aber darüber habe ich hier bereits ausführlich berichtet und spare euch die Wiederholung (es war super!).

Neue Videos für Youtube

Direkt am auf den QEC folgenden Wochenende war ich in Youtube-Mission unterwegs. Gemeinsam mit Marcus ging es als „Ernie & Birdie on Tour“ von Freitag bis Sonntag in den Raum Osnabrück. Wir haben insgesamt vier Golfplätze gespielt und alle Runden mitgefilmt. Die Videos dazu wird es nach und nach auf meinem Youtube-Kanal zu sehen geben – freut euch drauf, es lohnt sich.

Ohne die Ergebnisse vorweg zu nehmen habe ich ganz unterschiedliche Scores gespielt. Es war ein deutlicher UHU dabei, einmal sind es genau 100 Schläge gewesen und zweimal – naja, da war ich einfach fleißiger und habe den Ball öfter geschlagen als bei einem richtigen UHU. 🙂

Golf im Urlaub – noch weniger Konstanz im Golf

Ich weiß nicht, ob es euch auch so geht, aber ich spiele – gefühlt – auf einem neuen Platz tendenziell bessere Scores. Das erste Mal aufgefallen ist es mir im letzten Jahr im Hollandurlaub. Mit meiner Heidegolferin habe ich den Golfclub de Koepel bei Almelo in der Nähe von Enschede gespielt. Abgelenkt von Layout und Optik habe ich eine 94 geschossen.

2 Angebot(e) unserer Werbepartner, Stand: 19.02.2024

Titleist Official Womens
Titleist Official Womens
40,00 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei Titleist

Titleist Official Tour Aussie in
Titleist Official Tour Aussie in
40,00 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei Titleist


Dieses Jahr haben wir eine Woche in Büsum verbracht und natürlich auch dort Golf gespielt. Den Golfclub Büsum-Dithmarschen kannte ich bis dahin noch nicht, fand ihn aber als Urlaubsplatz richtig schön. Bei viel Wind und trotz mehrerer verlorener Bälle stand am Ende eine 98 auf der Scorekarte. Ich sollte öfter Urlaub machen, denke ich. 😉

Meiner Nina geht es übrigens genauso – auf neuen Plätzen spielt sie für ihre Verhältnisse richtig starke Runden. Highlight bisher war eine 118 im schweren Hamburger Land- und Golfclub Hittfeld. Hätten wir RPR angemeldet, hätte das für sie 42 Nettopunkte bedeutet. Das gleiche hat sie neulich erst im Golfclub Hamburg-Oberalster wiederholt.

Highscore kann ich auch

Aber natürlich gibt es da wo Licht ist auch jede Menge Schatten. Ich habe in unserer zweiten Urlaubswoche im besagten Golfclub Hamburg-Oberalster auch gut angefangen. Dann aber habe ich so massiv abgebaut, dass es wirklich wehgetan hat. Etliche schlechte Schläge sammelten sich zu elf verlorenen Bällen und einer 115 auf der Scorekarte, die selbst für mich fast inakzeptabel ist.

Aber so Tage gibt es, gerade beim Golf. Ich habe im Juni/Juli recht regelmäßig neun Loch gespielt – einfach, weil es zeitlich einfacher unterzubringen ist. Und auch die Ergebnisse pendelten immer um die 50er-Marke. Also in etwa da, wo sie auf der vollen Runde für einen UHU auch sein sollten.

Sobald ich aber gezielt versuche, auf Ergebnis zu spielen, geht es sowas von in die Hose. Haben gestern die mittleren Eisen perfekt funktioniert, dann streuen sie heute unkontrolliert in alle Richtungen. Und der Driver weiß plötzlich, wie man Fairways trifft, obwohl er zuletzt noch wegen schlechter Führung Bagarrest hatte.

Wie also kommt man zu Konstanz im Golf?

Konstanz im Golf bekommt man nicht über das Erzwingen, sondern … ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Ja klar, ein Golflehrer weiß es: Geh zum Pro, höre auf den Pro und trainiere anschließend fleißig, wie es dir dein Pro gesagt hat. Ich habe allerdings weder Zeit noch Lust, großen Trainingsaufwand zu betreiben.

Im Zweifel verzichte ich halt darauf und mache weiter wie bisher. Das ging ja bisher auch, immerhin auf einen persönlichen „best score“ von 19 über Par – also ganz dicht an Bogeygolf (übrigens war das im Achimer Golfclub und die Runde gibt es sogar auf Video).

Auf jeden Fall hilft es, keine besondere Erwartungshaltung an das eigene Spiel zu haben. Das ist bei mir (meistens) der Fall. Ich habe Spaß am Spiel, das reicht mir in der Regel. Aber: gibt es nicht vielleicht doch eine Abkürzung zu mehr Konstanz im Golf? Ich bin dankbar für jeden Tipp. 😉

2 Angebot(e) unserer Werbepartner, Stand: 19.02.2024

Ping Lindum Polo Herren | sky
Ping Lindum Polo Herren | sky
54,95 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei Hohmann Golf

Ping Lindum Polo Herren | sky
Ping Lindum Polo Herren | sky
54,95 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei Hohmann Golf


7 Kommentare

  1. Einen wunderschönen Start in die Woche!
    Vor gut 10 Monaten habe ich beim Vorstand nachgefragt, bis wann ich meine Mitgliedschaft kündigen muss, da ich einfach keinen Spass mehr daran hatte. Keine 9 Loch ohne einen Triplebogey, zig Bälle verloren, kein Gefühl mehr bei den Annäherungen, Putten war eine einzige Katastrophe, etc. von Hdc. 4, in 5 Jahren auf letztendlich 13,5 gerutscht.
    Dann habe ich angefangen meine positiven Augenblicke auf dem Platz, pro Loch zu notieren – in einem Excel Sheet, so schnell wie möglich nach der Runde, wenn die Gedanken noch frisch sind. Angefangen habe ich Ende Juni und kann jetzt schon auf 3 Runden ohne Doppelbogey oder schlechter verweisen. Ich habe auch schon wieder zweimal 36 und einmal 37 auf 9 gespielt und bei gleichem Trainingsaufwand – gen Null tendierend – mein Hdc. einige Male unterspielt. Zwar habe ich auch überspielt, aber ganz ehrlich, das stört mich überhaupt nicht mehr. Bei einem Turnier habe ich 17 Brutto auf 9 erreicht und wurde mit Abstand 1., insgesamt habe ich auf der Runde 17 positive Augenblicke gezählt – Birdieputts gelocht, aus 106m die Fahne getroffen, geniale Drives und Schläge ins Grün. Gestern war ich körperlich nicht so drauf, habe an der 2 unglücklich einen Ball verloren, von dem alle meinten, dass wir den sicher finden und noch 4 Löcher gebraucht, um meinen Schwung zu finden – mathematisch war „hdc. spielen“ unerreichbar, aber ich habe insgesamt 15 positive Augenblicke gezählt und freue mich schon auf die nächste Runde. Auch wenn ich mir die Ergebnisse der letzten Wochen ansehe, so sind sie deutlich konstanter geworden. Waren es letzte Saison noch viele 90iger, bis sogar 105, so pendelt es sich gerade so bei 80-85 ein und selbst eine spielerisch schlechte Runde letzte Woche hat mir 34 Punkte beschert. Wer weiss wo ich wieder hinkommen könnte, wenn ich doch mal wieder trainieren würde. 😉 Konstanz, bzw. konstanter erreicht man natürlich auch über viel Training, aber – €5 ins Phrasenschwein – zu 95% findet Golf zwischen den Ohren statt. Auch ein Grund, weshalb wir unser StartUp auf die Reise schicken, denn wir möchten Menschen auch im Alltag ermöglichen das Positive wieder mehr wahrzunehmen und damit das negative nicht die Führungsrolle übernimmt. FORE LEFT und Grüße in die Runde!
    P.S. wer das Sheet mal sehen möchte: ROMEYER2015@gmx.de, ich schicke es Euch gerne zu!

    1. Hallo Rolf,
      Auch finde alleine schon die Grundidee fantastisch: Fokus auf das Gute. Wenn man das gezielt unterstützt, dann hat es ganz sicher eine positive Wirkung bzw einen helfenden Effekt.
      Ich hatte ja schon gesagt, dass ich gespannt auf das bin, was ihr auf die Beine stellt.
      Nächste Woche komme ich wieder zum Golf spielen und schaue mal, ob ich etwas davon übernehmen kann.
      Viele Grüße Olaf

  2. Ich dachte, daß Uhus bei Dir regelmäßig erscheinen müßten oder wie bist Du sonst zu Deinem Handicap gekommen. 🤔

    Hattest Du nicht mal etwas von einer niedrigen 20 oder so geschrieben?

    1. Ne, das passt schon. WHI ist ja ein Mittelwert der besten acht von den letzten 20 Runden. Aktuell liege ich bei 22.4 und werde mit der nächsten vorgabewirksamen Runde vermutlich weiter hochgehen, weil eine sehr gute Runde vom letzten Jahr aus der Wertung fällt.
      ich spiele ja zwischen 93 und 110 so ziemlich jeden Score – und dann spielt halt die Schwierigkeit des Platzes noch eine Rolle.

  3. Meine Meinung dazu ist, dass es diese Konstanz nicht gibt. Ich schaue ja fast täglich Golffilme an. Garret von Good Good spielt an einem Tag auf dem selben Platz eine 66, und am nächsten Tag eine 86. Und die machen nichts anderes als jeden Tag Golf zu spielen. Warum schaffen PGA Top Spiele manchmal nicht einmal den Cut? Wie Tiger zu sagen pflegt: „Thats Golf“

    Gruß Klaus

    1. Absolut richtig, Klaus. Konstanz im eigentlichen Sinne ist eine Utopie – aber eben doch org ndwie ein Ziel. zumindest weniger große Schwankungen kann man ja schon als Konstanz verstehen. Das wäre mal was.

      1. Moin Klaus!
        Wenn man im Golf von „Konstantem Spiel“ spricht, dann bedeutet das eigentlich nur, dass man „um sein Hdc. herum“ spielt oder bei den Pros sich regelmäßig in die Top 20 zu spielen. Ausreißer nach oben oder unten gehören in unserem schönen Sport zum Glück dazu – Tennis oder Fußball kann dann irgendwann auch mal richtig langweilig werden… Trotz jetzt Hdc. 12 werde ich bald bei den Clubmeisterschaften antreten und auf den – statistisch gesehen unerreichbaren – Sieg spielen. Mal sehen, was die Golfgötter mit mir vorhaben ⛳️🤺 Grüße Rolf

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert