Welcher Golf Podcast überbrückt meine Golfpause

Auf dem Weg zur Arbeit, beim Joggen oder in einer freien Stunde – Podcasts sind inzwischen in aller Ohren. Für uns Golfsüchtige gibt es natürlich auch den einen oder anderen Golf Podcast, den man sich anhören kann. Dabei ist die Auswahl riesig.

Ich persönlich höre alleine schon aus Zeitgründen nur ein paar wenige ausgewählte Podcasts. Neben dem genialen Podcast „Gemischtes Hack“ sind das einige Golf Podcasts – und genau die möchte ich Euch einmal vorstellen. Hier also drei internationale und drei deutsche Golf Podcasts, die ich regelmäßig höre…

Ich höre übrigens alles über Spotify, deshalb verlinke ich jeweils dahin… 😉

No Laying Up – Golf Podcast

Die Jungs von No Laying Up sollten eigentlich jedem Golfinteressierten bekannt sein. Auf ihrem YouTube Kanal „No Laying Up“ zeigen Sie in unendlich vielen Videos, dass Golf vor allem eins ist: Spaß.

Und genauso hört es sich auch in ihrem Podcast an, der zu den führenden Golf Podcasts weltweit gehört. Wie haben sie es mal so schön beschrieben: „Golf mit No Laying Up bedeutet sich gut zu fühlen, auch wenn der Ball gerade in Richtung Out-of-Bounds fliegt“.

Wer mit Englisch ganz gut klar kommt, der sollte sich „No Laying Up – Golf Podcast“ auf jeden Fall einmal anhören. Die inzwischen rund 300 Folgen sind unterschiedlich lang, dauern allerdings meistens deutlich über eine Stunde. Kurzweiligkeit ist trotzdem garantiert.


The Erik Anders Lang Show: Golf – Travel – Comedy

Wer Erik Anders Lang nicht kennt, der hat definitiv eine riesige Bildungslücke, die es dringend zu schließen gilt. Der Mann hinter „Adventures in Golf“ gehört in jede Golfersammlung, sowohl auf YouTube als auch bei den Podcasts.

Erik Anders Lang ist ein golfverrückter Abenteurer, Dokumentarfilmer und Produzent. Ihm geht es um das Spiel mit all seinen Tücken, Herausforderungen – aber vor allem auch um die Geschichten hinter dem Spiel.

Wie beschreibt er es selbst: Bei ihm geht es nicht darum, wie man Golf spielt, sondern vielmehr darum,warum man Golf spielt. Auf inzwischen rund 170 Folgen, die meistens etwa um eine Stunde laufen, kommt der Golf Podcast von Erik Anders Lang inzwischen.

Montags veröffentlicht er seine Storys, Geschichten und Einblicke in seine Golferlebnisse. Donnerstags erscheinen Interview-Episoden. Das geht dann vom Tour-Pro über Golfplatzarchitekten bis hin zu golfbegeisterten Schauspielern oder anderen Promis – Erik bekommt sie alle.



The Rick Shiels Golf Show

Rick Shiels ist einer der bekanntesten Golf-YouTuber weltweit. Vor nicht allzu langer Zeit hat er nun auch den Weg in den Podcast gemacht und setzt genau da fort, was ihn bei YouTube zum Star gemacht hat.

Den Podcast gibt es erst seit knapp einem halben Jahr. Ich höre ihn ganz gerne, weil ich auch schon den YouTube-Kanal regelmäßig verfolgt habe. Jetzt habe ich eben die Möglichkeit, mir Ricks Golf Tipps, Produkt Reviews und alles weitere auf dem Weg zur Arbeit anzuhören.

Die Folgen erscheinen wöchentlich und sind zwischen 40 Minuten und knapp über eine Stunde lang. Reinhören lohnt sich spätestens dann, wenn Du Rick Shiels ohnehin schon auf YouTube verfolgst. Alle anderen sollten zumindest mal reinhören. 😉


Tee Time – Der Golf Podcast

Was passiert, wenn ein golfbegeisterter Radiomann und ein radiobegeisterter Golfer sich unterhalten? Dann gibt es einen deutschen Podcast, der kurzweilig und informativ ist: kurz Tee-Time.

Hobbygolfer Jens Zielinski und Golfprofi Florian Fritsch sind für mich ein kongeniales Duo in der Podcast-Szene. Man hört sofort heraus, dass beide sich auch privat offensichtlich gut verstehen, ohne dass es anbiedernd wirkt.

Alleine schon das Gepiesacke der beiden in Bezug auf ihre Lieblings-Fußballvereine ist herrlich mit anzuhören (Zielinski ist Stuttgart-Fan und wird von Bayern-Fan Fritsch entsprechend oft aufgezogen).

Florian Fritsch hat eine seine sehr ruhige, nachdenkliche Art und besticht natürlich durch ein umfangreiches Fachwissen. Jens Zielinski ist vom Typ her ganz anders, eine Rampensau, die mit dem Mikrofon in der Hand geboren wurde. So entsteht eine Mischung aus Unterhaltung und Information, die authentisch und ehrlich ist.

So werden aktuelle Themen, Turniere und Entwicklungen launig besprochen und nebenbei verschiedene Kategorien abgearbeitet. Hin und wieder kommt der eine oder andere Gast dazu, der für weitere Abwechslung sorgt. Die einzelnen Folgen sind in der Regel zwischen 30 und 45 Minuten lang.



Auf eine Runde mit…

Der Golf Podcast von NDR-Mann Klaas Butenschön ist in seiner Machart absolut einzigartig. Leider gibt es bislang (Stand Ende März 2020) nur vier Folgen – alle um die zwei Stunden lang.

Die Idee des Podcast ist so einfach wie genial: Klaas spielt eine 9-Loch-Runde mit einem Promi und wir sind als Hörer dieses Golf Podcast live dabei.

Mit seinem ersten Gast Florian Fritsch spielt er den Kurs St. Leon im Golfclub St. Leon-Rot. In Folge zwei begleitet ihn ARD-Moderator und Ex-Handballprofi Alexander Bommes im Golf- und Landclub Uhlenhorst.

In Folge drei spielt er mit Moderator Matthias Cammann die zehn schönsten Löcher auf dem Porsche Nordkurs von Green Eagle Golf, dem Zuhause der Porsche European Open. In der bislang letzten Folge schließlich ist Klaas zusammen mit Esther Henseleit in deren Heimatclub Hamburg Falkenstein unterwegs.

Ich hatte im Februar Gelegenheit, Klaas kurz persönlich zu sprechen und habe ihn natürlich gefragt, wann es denn endlich weitergehe. Er meinte, dass er grundsätzlich gerne noch mehr aufnehmen möchte – sobald es seine Zeit wieder erlaubt. Das Konzept ist so gut, dass eine Fortsetzung quasi Pflicht sein sollte.


Golfstun.de Podcast

Seit kurzem gibt es mit dem Golf Podcast von Golfstun.de ein neues Angebot, mit dem ich jetzt auch angefangen habe. Dahinter stecken Amateurgolfer Christophe Speroni und PGA Professional Marcus Bruns.

Podcast-Schwerpunkt ist das Golftraining und die Technik dahinter. Technik nur über Audio zu vermitteln empfand ich zwar zunächst als schwierig, aber irgendwie funktioniert es trotzdem ganz gut. Zwischendurch plaudern die beiden Protagonisten recht launig über Erlebnisse auf und neben dem Platz.

Ich höre den beiden gerne zu. Einerseits schätze ich Christophe und seine ausgesprochen ruhige Art sehr. Auf der anderen Seite gefällt mir auch das Zusammenspiel mit Marcus Bruns gut, dem als Pro ein guter Ruf vorauseilt.

Bei meinem Besuch im Golfclub Syke letztes Jahr hätte ich eigentlich mal kurz „Hallo“ sagen können … das hole ich beim nächsten Mal dann einfach nach.

Dass die beiden in Folge 12 meinen Themenvorschlag aufgegriffen haben, fand ich übrigens besonders schön. Die Folge gefällt mir natürlich bisher am besten *zwinker*


Sollte ich vielleicht auch mal…?

Natürlich gibt es noch einige weitere Podcasts, von denen manche einen weiteren Blick lohnen. Bei mir liegt die „kleine“ Auswahl auch am Faktor Zeit – und ich mag die Authentizität der genannten sechs Golf Podcasts besonders.

Andererseits mag ich das Format Podcast inzwischen wirklich sehr. Was meint Ihr – sollte ich vielleicht auch irgendwann mal mit einem Heidegolfer-Podcast anfangen? Schreib mir.

Wenn Du das zum Beispiel nicht verpassen möchtest, dann trag Dich in die Mailingliste ein und abonniere den Blog.

Du bekommst von mir eine kurze Info, sobald es Neuigkeiten im Blog gibt. Und natürlich gebe ich Deine Mailadresse nicht weiter und es gibt keinen Spam, versprochen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.