Die Top vier Launchmonitore für Amateure im Vergleich

Mit Informationen über die eigene Schlagweite, Technik und Ballgeschwindigkeit lässt sich die Performance auf dem Rasen optimal messen und vergleichen. Um sich hierbei nicht nur auf das eigene Bauchgefühl verlassen zu müssen, haben Hersteller bereits vor einigen Jahren moderne Launchmonitore entwickelt.

Neben den bekannten Platzhirschen, die preislich eher im Kleinwagensegment angeordnet sind, gibt es auch wesentlich erschwinglichere Launchmonitore, die für uns Durchschnittsgolfer genau richtig sind. Sie nehmen uns das Ermitteln von Daten und Informationen ab und liefern wertvolle Hilfen.

Werbung

Gastbeitrag von Marc Görlich

Marc Görlich vom Vergleichsportal Golf-Angebote 24 zeigt in seinem Gastbeitrag, welche Launchmonitore sich 2021 perfekt eignen und was sich auf dem Markt getan hat.

Jeder kann den idealen Launchmonitor für sein Training finden. Ob mit App, manueller Erfassung oder sogar Videoaufzeichnung: hier sind seine Top vier Launchmonitore für Amateure im Vergleich.

Swing Caddie SC100

Eine kostengünstige und zugleich effiziente Trainingshilfe ist der Caddie SC100 vom Hersteller Swing. Dieser ist bereits von Anfang an auf dem Markt für Launchmonitore dabei, was sich auch in den Funktionen dieses Modells widerspiegelt.

Bei einem kompakten Formfaktor und gerade einmal 206 Gramm, erfährst Du sämtliche Informationen auch ohne App, direkt nach Abschlag.

Das gut ablesbare 4 Zoll LCD-Display verschafft Dir eine klare Übersicht über die Zeit und Schlaganzahl sowie eine aussagekräftige Schwunganalyse. Zum Ende des Tages kannst Du Dich an der Tages- und Gesamtstatistik erfreuen.

Swing Caddie SC300

Der wortwörtlich große Bruder des CS100 ist der Caddie SC300. Mit ungefähr dem doppelten Gewicht, der doppelten Bildschirmdiagonale sowie einem größeren Funktionsumfang, bedient er eine noch speziellere Zielgruppe.

Neben der Schwung- und Ballgeschwindigkeit berechnet dieser Lauchmonitor zudem den Smash Faktor jedes Abschlags. Dieser setzt sich aus der Ballabfluggeschwindigkeit durch Schlägerkopfgeschwindigkeit zusammen und gilt als Basis für qualitative Auswertungen des Spielgeschehens.

Wenn Du Daten und Werte auf Dein Smartphone übertragen möchtest, erlaubt Dir der SC300 die reibungslose Verbindung zur iOS und Android App des Herstellers.

Ein Übungs- und Zielmodus, die Benutzerfreundlichkeit sowie die Anpassbarkeit sind es, die diesen Launchmonitor zu einem echten Hingucker und treuen Begleiter auf dem Raser werden lassen.

Rapsodo Mobile Launch Monitor

Willkommen in der Zukunft der Launchmonitore, mit dem Rapsodo Mobile Launch Monitor. Dieser Monitor zaubert aus Deinem täglichen Begleiter einen mobilen Launch Monitor, ohne Kompromisse. Die Rede ist von Deinem iPhone oder iPad. Durch eine einfache Steckverbindung lässt sich das Accessoire an Dein Gerät anschließen. Das sichert einen stabilen Datenaustausch bei maximalem Komfort.

Gestützt durch die innovative Software und leichte Bedienbarkeit, ist das Vorzeigemodell des Herstellers Rapsodo bestens als zukunftssichere Investition zu sehen.

Laut Herstellerangaben liegt die Genauigkeit des MLM nie unter 90%, was ihn zum Präzisionswunder für Indoor- und Outdoorspieler macht.

Solltest Du auf einen schnellen Aufbau und eine optimale Integration beim Golf spielen setzen wollen, ist der MLM vom Rapsodo die ungeschlagene erste Wahl.

FlightScope mevo

Kaum größer als die Schlagfläche Deines Eisens, ist der mevo von FlightScope. Dieser kleine Begleiter ist das Vorzeigemodell aktueller Launchmonitore, im Hinblick auf Funktion und Performance.

Dank stabiler Bluetooth Funktionalität, baut der mevo in wenigen Sekunden die Verbindung zum Smartphone und der notwendigen FlightScope mevo App auf. Hier entfaltet der Launchmonitor sein volles Potential und stellt Daten bereit, welche Dir bei der Verbesserung Deiner Leistung helfen können.

Beim mevo erwarten Dich neben den bekannten Features der vorher vorgestellten Modelle zudem noch eine intelligente Videoaufzeichnung Deines Abschlags und ein stärkerer Lithium-Ionen-Akku.

Solltest Du Deinen Spielfortschritt lieber per App messen wollen, ist der mevo Launchmonitor die ideale Wahl für Dein Vorhaben. Geht es Dir einzig und alleine um die Ermittlung relevanter Daten, genügt nach unseren Tests eines der vorher vorgestellten Modelle.


Abonniere meinen Blog per Mail und Du bekommst die Info zu neuen Artikeln vor allen anderen.

Ein Kommentar

  1. Hallo Olaf
    Hier fehlt vielleicht noch der PRGR (der gerade vor mir liegt) den ich zusammen mit den Speed Sticks gekauft hatte und eine kostengünstigere Variante zu den anderen darstellt. Zum Vergleich gibt es auch gute Filme in YouTube, die für mich zur Entscheidung ausschlaggebend waren.

    Gruß

    Klaus

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.