Heidegolfer

Der Blog für Otto-Normalgolfer
Verschiedenes

Ein Dutzend Fragen an … Florian Raggl

In dieser Serie stelle ich Golf-Pros, Golf-Blogger und andere Persönlichkeiten aus der Golf-Welt vor.

Heute geht es um Florian Raggl und damit schon den zweiten Pro aus Österreich, der sich meinen zwölf Fragen gestellt hat. Florian ist staatlich geprüfter Golf Instruktor und Fully Qualified PGA Professional aus Innsbruck, wo er im Olympia Golf Club Igls Golfschüler aller Handicap-Klassen unterrichtet.

Natürlich ist er auch in Social Media aktiv und sowohl bei Facebook als auch auf Instagram zu finden. Vor allem aber betreibt er mit RAGGL-GOLF einen sehr erfolgreichen und schnell wachsenden YouTube-Kanal mit Technik-Videos, News, Schläger-Checks und den von mir so geliebten Kurs-Vlogs.

Vielen Dank, Florian, dass Du Dich bereit erklärt hast, mir mein Dutzend Fragen zu beantworten.

Wann hast Du mit dem Golfen angefangen und wie ist es dazu gekommen?

Ich habe im Jahr 2000 mit dem Golf begonnen und es war eher ein großer Zufall. Ich spielte zu der Zeit intensiv Tennis. Wir waren in den Sommerferien bei Verwandten, wo ich an einem Tag mit meinem Groß-Onkel auf dem Golfplatz war. Ich probierte ein paar Schläge und war von Anfang an begeistert! So kam es dazu…

Warum hast Du Dich dann dazu entschieden, Golf-Pro zu werden?

Ich verfiel dem Golfsport immer mehr und wurde regelrecht süchtig. Es war mir dann relativ bald klar, dass ich nichts anderes mehr machen möchte! Und Golf-Pro zu werden war dann ein Traum von mir, den ich mir dann auch erfüllen konnte!

War das im Nachhinein betrachtet die richtige Entscheidung?

Auf jeden Fall! Ich würde es genau so wieder machen!

Wie oft kannst Du überhaupt noch selbst eine Runde spielen?

Ich versuche an meinen freien Tagen über die Saison so oft wie möglich selbst zu spielen! Zudem muss ich ja auch Content für meinen YouTube Kanal produzieren! Ich spiele auch nach wie vor einige Turniere, was mir unheimlich Spaß macht! Für das Jahr 2018 habe ich mir vorgenommen noch mehr zu spielen, da es einfach unglaublich viel Spaß macht!

Genießt Du so eine Privatrunde dann besonders oder ist „der Pro im Hinterkopf“ immer dabei?

Also was die Privatrunde an sich auch mit meinen Flightpartnern angeht ist da kein Pro im Hinterkopf dabei… Ich möchte hier so viel Spaß wie möglich haben! Allerdings bei den Ansprüchen an mein eigenes Spiel in so einer Runde, ist der Pro natürlich dabei! 😉

Wie gut war Deine beste Golfrunde bisher?

Das war eine 4 unter Par Runde bei einem Match gegen einen Freund.

Hast Du schon einmal ein Hole-in-One geschafft? Wenn ja, wo und wie?

Ja und das hat auch sehr lange auf sich warten lassen! Das war im August 2015 auf meinem Heimatplatz – Par 3 mit 115 Meter 😉

Hast Du einen Lieblingsschläger und wenn ja, welchen?

Einen eindeutigen Lieblingsschläger hab ich nicht, ich finde alle Golfschläger super! Aber wenn ich einen nennen muss, dann der Driver.

Welcher ist bisher Dein Lieblingsgolfplatz, den Du gespielt hast?

Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten, da man viele Golfplätze vom Stil nicht vergleichen kann… Ich nenne meine Top3: Dom Pedro Victoria Vilamoura, Cariya Golf Club Belek, Aphrodite Hills Zypern

Welchen Platz möchtest Du gerne irgendwann auf jeden Fall noch spielen?

Mein allergrößter Traum wäre eine Runde am Augusta National Golf Club!

Mit wem würdest Du gerne einmal eine Golfrunde spielen und warum?

Diese Frage wurde mir schon oft gestellt und die Antwort ist eindeutig! Natürlich mit Tiger Woods (mein Jugendidol, ohne ihn wäre der Golfsport heute nicht ansatzweise so populär), Rory McIlroy (super Typ und meiner Meinung derjenige mit dem besten Golfschwung) und Rickie Fowler (an Coolness nicht zu übertreffen und die Art und Weise er Golf spielt finde ich beeindruckend)!

Wie geht Dein Satz weiter „Golf ist der beste Sport, weil…“?

…er so vielseitig, spannend und fesselnd ist! Der Golfsport ist eine Faszination und hat ein riesengroßes Suchtpotenzial, das dich nicht mehr loslässt!

Vielen Dank für Deine Antworten, Florian, und allzeit schönes Spiel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.