Heidegolfer

Der Blog für Otto-Normalgolfer
Verschiedenes

Golf-Blogroll -Update-

Ich habe das Bloggen zum Thema Golf ⛳ natürlich nicht erfunden, sondern bin schon seit einiger Zeit Leser und Abonnent einiger Blogs. Die aus meiner persönlichen Sicht interessantesten möchte ich hier einmal kurz vorstellen.

Die üblichen Verdächtigen werde ich hier nicht ausführlicher beschreiben, auch wenn es wirklich gute mit Golfpro-Hintergrund gibt (z.B. Der Golfblog, Patrick Emery macht gute Arbeit) oder Amateurgolfer das Bloggen als Profession entdeckt haben (Jan mit Golf1 oder Christophe mit Golfstun.de sind hier sicherlich mit führend). Mir persönlich sagen aber zum einen die Nicht-Pro-Blogs eher zu, vor allem aber die Blogs, die mehr Informations- und weniger Werbeplattform sind. Wenn ich nämlich nicht genau weiß, ob der Artikel der Information dient oder im Prinzip nur Traffic erzeugen soll, dann schreckt es mich eher ab.

Generell hat beides natürlich seine Berechtigung. Ich persönlich finde die vermeintlichen „Amateure“ schlicht authentischer und damit interessanter (und da ist es mir wurscht, ob die nicht vielleicht auch ein paar Euro über Links und Co. dafür bekommen). Deshalb also hier meine sehr individuelle Blogempfehlung ohne Anspruch auf Vollständigkeit – Reihenfolge ist keine Rangfolge:

SpieltGolf

Meine Blog-Einstiegsdroge. 😉 Beim Blog SpieltGolf handelt es sich um den gemeinsam betriebenen Auftritt dreier Golfer und Golfblogger (als da sind der Reisegolfer, der Linksgolfer und der Golfnerd). Im Schwerpunkt werden gespielte Plätze weltweit vorgestellt, beschrieben und nach einem eigenen – sehr gut und nachvollziehbar beschriebenen – Ranking bewertet. Das ist aber bei weitem nicht das einzige Thema.

Um die Platzbewertungen herum gibt es immer wieder viele interessante andere Themen aus der Golfszene, dem Profigolf, eigene Bewertungen und viele fantastisch recherchierte Artikel rund um den schönsten Sport der Welt. Quantität und Qualität setzen hier ganz sicher Maßstäbe. Und alleine schon die Tatsache, dass sich hier drei sicherlich unterschiedliche Charaktere zusammengetan haben, um einen Mehrwert für Golfer in ganz Deutschland zu schaffen, finde ich grandios.

Mir persönlich haben es trotzdem vor allem die Golfplatz-Bewertungen angetan – es sind inzwischen hunderte, die die drei zusammengetragen haben. Bevor ich mich entscheide, einen neuen Platz zu spielen, schaue ich bei SpieltGolf nach, was denn die drei dazu zu sagen haben. Oder ich wühle im Archiv, welchen Platz ich mir in Zukunft einmal gönnen sollte. Und wenn ich denn einen Platz gespielt habe (allzu viele waren es ja bisher nicht), vergleiche ich meine persönlichen Eindrücke nachträglich auch noch einmal damit, was denn auf SpieltGolf! über den Platz geschrieben wurde – und ich bin heilfroh, dass sich die ersten beiden Bewertungen einigermaßen decken… 😉

Kiezgolf

Kiezgolf ist der private Blog von Sören, der vermutlich ähnlich golfverrückt ist wie ich. Allerdings hat er den Ehrgeiz (und sicher auch eher als ich die Voraussetzung), Single-Handicaper zu werden. Den Weg dahin und alles was in der Zeit am Wegesrand passiert, beschreibt er unter www.kiez-golf.de und ist natürlich auch auf Facebook zu finden. Schenkt ihm ein Like und folgt dem Blog.

Wir wollen uns dieses Jahr übrigens vielleicht einmal sportlich miteinander auseinandersetzen, darüber berichten wir dann an geeigneter Stelle ausführlich… 😉

Athletiktraining für Golfer

Markus Pabst ist begeisterter Golfer, hauptberuflich Personal Trainer und zertifizierter Golfathletiktrainer. Er betreibt zwar keinen klassischen Blog (der soll aber wohl bald kommen), hat aber statt dessen einen stetig wachsenden Youtube-Kanal „Athletiktraining für Golfer“, wo er eben videobloggt. Und genau deshalb ordne ich ihn hier auch ein.

Neben dem Videoblog bietet Markus jede Menge Golf-Videos unterschiedlicher Art. Es gibt diverse Tipps und Übungen zum Thema Fitness und Beweglichkeit (darüber hat er auch ein eBook geschrieben – kann ich nur empfehlen, den Link suche ich später mal raus) und berichtet von Veranstaltungen wie der Rheingolf oder ähnlichem.

Vor allem aber stellt er immer wieder einmal Kurs-Vlogs ein von verschiedenen Golfplätzen und -spielformaten (teilweise mit unterschiedlichen Spielpartnern). Und sowas schaue ich mir zu gerne an – neue Plätze kennenlernen kann man nämlich auch so… 😉
Im englischsprachigen Raum sind solche Kurs-Vlogs gang und gäbe (meine Favoriten: Rick Shields, ImproveMyGolf oder Brian Debert Golf), aber in Deutschland kenne ich bislang tatsächlich nur Markus, der so etwas macht.

Alpengolfer

Stephan Schöttl betreibt mit Alpengolfer einen Amateur-Blog, bei dem das Lesen einfach Spaß macht. Seine Art zu schreiben ist ebenso großartig wie die Themenvielfalt, die er bietet. Von Gedanken zu Golf und Familie über Materialtests bis hin zu Beschreibungen verschiedener Plätze, die er gespielt hat, ist alles dabei.

Und auch hier sind es die Beschreibungen der Golfplätze, die für mich noch etwas herausstechen. Stephan schafft es, mich gefühlt auf den Golfplatz mitzunehmen, so dass ich eine Vorstellung davon habe, ob ich den Platz spielen möchte. Seine Bewertungen erscheinen mir sehr transparent, nachvollziehbar und fair. Wer hier gut wegkommt, der hat ein Gütesiegel erhalten.

Soulgolfer

Leonhard Steinberg ist der Soulgolfer – und der hat ähnlich wie der Alpengolfer seinen ganz eigenen Schreibstil. Vor allem aber mag der Soulgolfer Fotos (beruflich bedingt) – und das merkt man. Auch wenn ich ihn nicht ganz so regelmäßig lese wie die anderen, freue ich mich doch immer, wenn ein neues „Putt-Pourri“ erscheint oder die nächste „Kolumne“ am Start ist. Außerdem bringt Leonhard ganz offensichtlich einen besonderen Humor mit – spätestens da hat er mich dann. 🙂

Also auch hier: eine klare Lese-Empfehlung meinerseits (und schaut Euch auch rückwirkend die „Putt-Pourris“ der Vergangenheit an, es lohnt sich).

Golfdreams

Die einzige Dame in dieser Reihe ist Martina, die auf ihrem Blog golfdreams.info ihre zwei Hobbies miteinander verbindet: Golf und Reisen. Also beschreibt sie Golfplätze rund um den Globus, sehr  persönlich und mit vielen Bildern. Naturgemäß kann sie zusätzlich einige Tipps zum Thema Golfreisen geben. Daneben schreibt sie über Golfprodukte, die sie getestet hat und anderes, das sie beschäftigt.

Up & Down

Ein Pro taucht doch auf, weil er hier hin gehört. Fabian Bünker ist PGA Pro und seit 2015 hauptamtlicher Landestrainer für den Golf-Verband Niedersachsen-Bremen (Kaderspieler). Seinen Blog Up & Down habe ich ziemlich am Anfang meiner Golfkarriere entdeckt und bin froh darüber, weil er wertvolle Tipps und Tricks für abwechslungsreiches Training gibt und einige generelle Dinge beim Golf erklärt.

Das machen zwar einige, aber bei Fabian Bünker ist es aus meiner Sicht eben etwas anders – irgendwie verständlicher, „benutzerfreundlicher“, vor allem vielleicht auch anfängertauglich. Ich kann mir vorstellen, dass er auch genau so wie er schreibt mit mir sprechen würde, wenn wir auf der Range nebeneinander stünden und er mir Golf erklären soll. Deshalb aus meiner Sicht sehr lesenswert und eine klare Empfehlung, gerade für diejenigen, die noch keine 20 Jahre dabei sind (aber auch die profitieren natürlich auch von seinen Artikeln).

Kommentar verfassen