Heidegolfer

Der Blog für Otto-Normalgolfer
Verschiedenes

Neue Blogroll: YouTube Golf

Ich gehöre ja zu denen, die YouTube inzwischen als quasi vollwertigen Fernsehsender nutzen (und das herkömmliche Fernsehen im Gegenzug immer weniger). Dabei bin ich auf – für mich teilweise neue – interessante Kanäle gestoßen. Hier ist also meine zweite Blogroll zu YouTube Golf (die erste Ausgabe gibt es hier).

Ja, den einen oder anderen werdet Ihr vermutlich schon kennen – aber vielleicht (hoffentlich) nicht alle. Reihenfolge ist übrigens keine Rangfolge, sondern reiner Zufall.

Torben Wissuwa

Mitgliedern der Facebook-Community „Wir lieben Golf“ sollte Torben schon länger bekannt sein. Lesern meines Blogs habe ich ihn unter „Ein Dutzend Fragen an … Torben Wissuwa“ auch schon einmal vorgestellt. Aber auf YouTube gibt es ihn auch – und das mit inzwischen über 1.000 Abonnenten.

In seiner Eigenschaft als Referee kennt er sich vermutlich besser als die meisten von uns mit den Golfregeln und Decisions aus. Auf seiner Seite „Golf-Rules“ stellt er quasi täglich einen Regelfall vor.

Zu einigen davon dreht er kurze Videos und stellt sie auf seinem YT-Kanal Torben Wissuw online. Natürlich machen die Regelvideos auch den Schwerpunkt des Kanals aus. Da sich sein Kanal aber – wie Torben ihn selbst beschreibt – um den Golfsport und den Grillsport dreht, gibt es auch hin und wieder ein kulinarisches Video. 😉

Scratch Golf

Rob McGarr ist freier Texter/Schriftsteller und nach eigener Aussage golfverrückt. Anfang 2016 hat er sich überlegt, er will Scratchgolfer werden. Damals hatte er Handicap 10 – Luxussorgen aus meinem Blickwinkel… 😉

Auf seinem YT-Kanal Scratch Golf dokumentiert Rob seine Entwicklung auf dem Weg zu Scratch und zeigt Höhepunkte sowie Tiefschläge. Er begleitet sich mit der Kamera beim Training, im Fitnessstudio, beim Pro und natürlich auf dem Golfplatz – aber eben auch darüber hinaus. Rob erzählt viel und wendet sich immer wieder direkt an den Zuseher – das finde ich sehr sympathisch.

Weil Rob aus England kommt, ist sein YT-Kanal natürlich auch auf Englisch. Allerdings hat er keinen zu schwierigen Akzent, so dass man ihn eigentlich ganz gut verstehen kann. Bei mittlerweile über 15.000 Abonnenten ist er offensichtlich ganz gut besucht…

Silas Wagner

Ja, ich weiß, Silas ist vielen schon bekannt. Eifrige Leser meines Blogs haben ihn bereits über sein Interview „Ein Dutzend Fragen an … Silas Wagner“ oder den Bericht zu meinem Besuch bei ihm kennen gelernt. Dennoch gehört er in diese Liste, weil sein Kanal wirklich gut ist.

Auf Silas Wagner – Golf 180 bietet Silas zum Beispiel Videos zu Golfreisen, die er gemacht hat. Dabei stellt er sowohl den Golfplatz als auch das Hotel vor. Man sieht also nicht nur, wo man spielen könnte, sondern auch wie man wohnt, isst und den Rest des Tages verbringt.

Außerdem greift auch Silas das Thema Golfregeln auf und erklärt auf dem Platz die verschiedenen Situationen. Dabei sind seine Erläuterungen sehr gut verständlich, praxisnah und er geizt nicht mit Tipps. Vermutlich würde er auch genau so mit Dir reden, wenn er neben Dir stünde.

Daneben besucht Silas das eine oder andere Golf-Event oder eine Golf-Location (wie zum Beispiel die Golf Lounge Hamburg), trifft einen Tour Pro (Maximilian Kieffer, Benedict Staben) oder gibt andere wertvolle Tipps. Auch bei einer Einspielrunde zum Ligaspiel seiner Clubmannschaft hat er schon einmal mitgefilmt – ein ganz tolles, informatives Video.

Aktuell hat Silas rund 1.500 Abonnenten auf seinem YouTube Golf Kanal. In Hinblick auf die Inhalte sollte das aus meiner Sicht aber schnell noch deutlich mehr werden.

Matt Fryer Golf

Matt Fryer kennen einige vielleicht schon von diversen Course Vlogs mit Peter Finch und/oder Rick Shields. Matt gehört auch zu der Gang und taucht regelmäßig bei den beiden Granden auf. Aber natürlich hat Matt auch einen eigenen Kanal: Matt Fryer Golf.

Als Teaching Pro in Manchester gibt es etliche Trainingsvideos von ihm. Vom richtigen Griff über Schwungvideos bis hin zu Bugfixes und Co ist alles dabei. Der einzige Haken ist vielleicht sein nicht ganz so leicht zu verstehendes Englisch, bei dem ich manchmal meine Probleme bekomme – trotzdem finde ich seinen Kanal gut.

Abgesehen davon ist Golf selbst eine Sprache, die jeder von uns versteht. Bei aktuell über 13.000 Abonnenten ist der YT-Kanal aktuell auch noch leicht „unterbewertet“, wie man an der Börse sagen würde.

Golf Sidekick (Geheimtipp!)

Noch ein Matt, diesmal aber weder Pro noch in England. Dieser Matt ist einfach nur Golfer, kommt (glaube ich) aus Südafrika, lebt aber jetzt in Thailand und spielt ein Single-Handicap.

Vor allem aber ist er ein bisschen durchgeknallt – im positiven Sinne. Das fängt bei seinem Hawaii-Hut an und hört … nicht wirklich auf. 😉 Seine Mission lautet „making golf fun again“, und genau darum geht es auch auf seinem YT-Kanal Golf Sidekick.

In seinen Videos wird insgesamt weniger geredet (und wenn, dann spricht er gut verständliches Englisch), es dreht sich alles um das Golfspiel. Dabei entwickelt und gibt er Tipps und Ideen, wie man sich verbessern kann. Von Golfer zu Golfer, sozusagen.

Matt geht es nicht um den Schwung oder sowas, das überlässt er weitestgehend den Teaching Pros. Seine Ideen drehen sich um Platzstrategie (Course Management), Risikovermeidung, Vereinfachung des eigenen Spiels und (eigentlich) Logik.

Abgesehen davon ist mir der Typ einfach sympathisch, weil ich die Art mag und ihm gerne zusehe. Ich glaube, eine Runde mit diesem Matt ist gute Laune pur (und die Golfplätze, die er spielt, sehe auch ziemlich geil aus). Erst seit Ende 2017 gibt es den YT-Kanal, inzwischen hat er aber schon die 10.000er-Abonnenten-Marke geknackt. Waddaplaya!

Heidegolfer

Ich gebe zu, meinen Heidegolfer-Kanal auf YouTube werde ich schon irgendwo einmal erwähnt haben… 😉

Und ja, da könnte mehr Inhalt drin sein. Aber ein paar Videos sind es immerhin schon geworden. Den diesjährigen Plan, mehr zu filmen, habe ich jetzt fix für die nächste Saison vorgesehen. Es wird also neuen Content geben, das kann ich versprechen.

Schaut auf jeden Fall jetzt schon einmal rein, es lohnt sich bestimmt. Immerhin könnt Ihr dann genauer sehen, wie das aussieht, was ich bei mir selbst Golf nenne. Lasst mir gerne ein Like da und abonniert den Kanal – ich würde mich sehr freuen…

 

…to be continued, I guess…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.